Leitung

Image von Gerhard  Müller

Gerhard Müller

Direktor, Leitung Fachbereiche Streichinstrumente und Alte Musik

Image von Victor Wanderley

Victor Wanderley

Stellvertretender Direktor, Standortleitung Bern West, Leitung Fachbereiche PopRockJazz, Perkussions- und Blasinstrumente, Gitarre, Volks- und Weltmusik

Image von Marcin Grochowina

Marcin Grochowina

Leitung Fachbereiche Tasten- und Knopfinstrumente, Musiktheorie, Förderprogramme

Image von Saara Vainio

Saara Vainio

Leitung Fachbereiche Gesang, Musik von Anfang an, Erwachsenenbildung, Jeki Bern

Image von Annelise Alder

Annelise Alder

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Image von  Dominique Tinguely

Dominique Tinguely

Assistenz Direktion, Qualitätsmanagement

Image von Cornelia Wirz

Cornelia Wirz

Assistenz Direktion, Management Jugend Sinfonie Orchester

Administration

Image von Reto Inäbit

Reto Inäbit

Leiter Administration, Finanz- und Rechnungswesen, Personal, Informatik, Infrastruktur und Hausdienst

Image von Marie-Josèphe Robins

Marie-Josèphe Robins

Stv. Leitung Administration, Schulverwaltung, Stipendien

Image von Jacqueline Schumacher

Jacqueline Schumacher

Personalwesen, Zahlungsverkehr

Image von Therese Zaugg

Therese Zaugg

Administration und Infothek, Administration Erwachsenenbildung und Veranstaltungen

Image von Silja Neuhaus

Silja Neuhaus

Administration und Infothek, Mietinstrumente, Assistenz Förderprogramme

Image von Andrea Hunziker

Andrea Hunziker

Administration und Infothek

Image von Graziella Gfeller

Graziella Gfeller

Infothek

Hausdienst

Image von Jürg Mosimann

Jürg Mosimann

Image von Richard Scholer

Richard Scholer

Lehrpersonen

Image von Martin Abbühl

Martin Abbühl

1972 erster Geigenunterricht am Konsi in Bern. 1988 Jazzgitarre-Diplom an der Swiss Jazz School in Bern. 1998 Masterclass für Jazzvioline bei John Blake Jr. und 1999 Stage de Violon bei Didier Lockwood. Auftritte und CD-Aufnahmen mit verschieden Formationen (u.a. SwingExpress, Asita Hamidi). Seit 1991 Lehrer für Jazzgeige in Köniz. 2016 durch Zufall zur Ukulele gekommen. Dank fundierten Jazzgitarrenkenntnissen innert kurzer Zeit auf der Ukulele zuhause. Seit 2017 Ukuleleunterricht am Konsi Bern.

Image von Heike-Dorothee Allardt

Heike-Dorothee Allardt

Studien in D und CH, Liedgestaltung bei U. Rademacher, H. Höll und in der Meisterklasse von D. Fischer-Dieskau. Gewann 1992 mit Stefan Geyer den Int. Liedduowettbewerb Franz Schubert und Musik des 20. Jh. in Graz. Als Lied- und Kammermusikpartnerin Gast bei Konzertreihen in Europa und Südamerika. Sie unterrichtet Klavier am Konsi und leitet eine Klasse für Liedgestaltung an der MuHo Karlsruhe. Viele ihrer Schüler und Studenten sind Preisträger bei Klavier-, Lied- und Kammermusikwettbewerben.

Image von Emanuel Andriescu

Emanuel Andriescu

Image von Virginia Arancio

Virginia Arancio

Sie studierte an der HKB und erlangte ein Konzertdiplom mit «Smiling Behind The Eyes», einer Arbeit, die den Grenzbereich zwischen zeitgenössischer Musik und Kunst auslotet. Nebst Konzerten als Solistin trat sie in Ensembles und Orchestern auf. Im Jahr 2011 spielte sie unter der Leitung von Pierre Boulez und beendete ihr Studium in Music Pedagogy mit «FOUR par 4», einem experimentellen Werk basierend auf «FOUR 6» von John Cage.

Image von André Bader

André Bader

Studium an der Hochschule für Musik, Abteilung Jazz in Basel bei Julio Barreto, Gregor Hilbe, Jorge Rossy & Daniel Dettwyler. Abschlüsse als diplomierter Musiker MH und in Producing/Performance Jazz. Seit 2009 freischaffender Producer & Mixing Engineer mit eigenem Studio sowie Schlagzeuger in unzähligen Formationen. Schlagzeuglehrer an der Jugendmusikschule Laufental/Thierstein seit 2009 und am Konsi Bern seit August 2019.

Image von Anna Bauer

Anna Bauer

Image von Rico Baumann

Rico Baumann

Image von Julian Behr

Julian Behr

Studium in klassischer Gitarre und Laute bei Mario Sicca und Robert Barto an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Lautenstudium bei Joachim Held am Hamburger Konservatorium, anschließend Studium Lauteninstrumente an der SCB in Basel bei Hopkinson Smith. Von 2007 bis 2011 Dozent an der Musikhochschule Nürnberg. Auftritte bei Festivals in den meisten Ländern Europas, in Australien und in Südamerika. Über 30 CD-Einspielungen, solistisch und in Kammermusik-Formationen.

Image von Irene Victoria Benito Temprano

Irene Victoria Benito Temprano

Image von Barbara Berger

Barbara Berger

Gesangsstudium Klassisch an der HKB, Studien an der Jazzschule Luzern und Kurse in Instrumentalem Theater. Gesang und Performance in den Bereichen Zeitgenössisches Musiktheater, Tanztheater, Neue Schweizer Volksmusik, Alte Volksmusik, Improvisierter Jodel und Jazz. Div. Tonaufnahmen. Naturjutz-Workshops und Stimmbildung. Am Konsi für das Fach Jodeln zuständig.

Image von Martin Bieri

Martin Bieri

Lehrdiplom für Trompete an der Musikhochschule Luzern bei Markus Würsch mit Auszeichnung abgeschlossen. Auszeichnung mit dem «Walter Strebi Gedenkpreis». 2002 Konzertreifediplom mit Prädikat «sehr gut». Trompeter im 21st Century Symphony Orchestra, der Camerata Musica Luzern, bei Swiss Brass Consort und im Classic Festival Brass Ensemble. Zudem aktiv als freischaffender Musiker, Juror und Experte.

Image von Simon Bilger

Simon Bilger

Lehrdiplom an der Hochschule für Musik und Theater Zürich bei Françoise Stein und Catherine Michel (2002). Künstlerisches Diplom an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Helga Storck (2005). Meisterkurse in Frankreich, Deutschland und Polen bei Prof. Helga Storck. Regelmässige Konzerttätigkeit mit verschiedenen Kammermusikformationen und Orchestern sowie solo. Unterrichtet seit 2001 Harfe am Konsi Bern.

Image von Marc Bonastre

Marc Bonastre

Image von Christoph Borter

Christoph Borter

Christoph Borter studierte bei Stephan Schmidt an der Hochschule der Künste Bern und bei Alberto Ponce an der Ecole Normale de Musique in Paris. Im Jahr 2000 gewann er den 1. Preis am internationalen Wettbewerb «Printemps de la Guitare» in Belgien. Er gab Konzerte in Frankreich, Deutschland, Belgien, Irland, den USA, Japan, Albanien und der Schweiz und spielte als Solist mit verschiedenen Orchestern. Das berühmte Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo führe er rund ein Duzend mal auf.

Image von Conradin Brotbek

Conradin Brotbek

Image von Evelyn Brunner

Evelyn Brunner

Studium Musik- und Bewegungspädagogik an der Hochschule Luzern, mit Hauptfach Kontrabass Jazz bei Bobby Burri. Schwyzerörgeli im Nebenfach an der Abteilung für Volksmusik der Hochschule Luzern bei Markus Flückiger. Konzerte im In- und Ausland v.a. im Duo mit Kristina Brunner, Kursleiterin von Volksmusik-Kursen, Mitglied diverser Projekte und Bands im Bereich der Volksmusik. Mitwirkung bei verschiedenen CD-Produktionen, 2017 Kulturförderpreis der Stadt Thun.

Image von Andreas Bugs

Andreas Bugs

Erster Gitarrenunterricht an der Jazzschule in Luzern bei Christy Doran, Studium der Jazzgitarre an der Jazzschule Bern bei Ira Kriss, Diplom 1994. Meisterkurse bei Joe Pass, John Abercrombie und Joe Diorio. 1999- 2000 Weiterbildung in klassische Gitarre in Havanna, Cuba. Konzerte in unterschiedlichsten Jazzformationen, CD- Aufnahmen und Tourneen mit verschiedenen Worldmusik-Bands. Seit 2005 Lehrer für E-Gitarre an der Musikschule Konservatorium Bern.

Image von Isora Maria Castilla Rocha

Isora Maria Castilla Rocha

Image von Wassil Christov

Wassil Christov

Image von David Cogliatti

David Cogliatti

Klassischer Klavierunterricht seit dem 7. Lebensjahr. Bachelor in Jazz Piano an der Jazzschule Basel mit anschliessendem Master in Musikpädagogik. Unterrichtet zurzeit an den Musikschulen Bern und Aarau. Er spielt regelmässig Konzerte mit verschiedenen Bands des Pop- und Jazz-Bereichs wie zum Beispiel mit Annie Goodchild, Salome Moana, Emilia Anastazja, Cafe da Manha.

Image von Fabio Da Silva

Fabio Da Silva

Image von André Dubois

André Dubois

Image von Nyna Dubois

Nyna Dubois

Master of Arts in Music Pedagogy Jazz an der HKB. Masterclasses u.a. mit Robin D. & New York Voices. 2005-2018 Gesangslehrerin Musikschule Münchenbuchsee. Seit 2010 Gesangslehrerin am Konsi Bern. Div. Auftritte im In- und Ausland, u.a. mit Gimma auf der Zeltbühne des Gurtenfestivals, am Jazzfestival Bern, mit Steff la Cheffe, mit Trauffer im Hallenstadion, aktuell mit Band «Härz» mit Goldener Schallplatte auf Tour. Drittes Soloalbum in Planung.

Image von Daniel Durrer

Daniel Durrer

Studium an der Swiss Jazz School bei Andy Scherrer, Bert Joris und Donat Fisch. Konzerttätigkeit im In- und Ausland als Solist und Arrangeur im Bereich Jazz/Blues/Pop/Rock, Konzerte mit Paulo Mendonça, Andy Tolman, Müslüm, Philipp Fankhauser u.v.a. Radio- und Album-Produktionen. Lehrtätigkeit am Konservatorium Bern und an der Musikschule Köniz.

Image von Nicole Eggenberger

Nicole Eggenberger

Studium in Jazzgesang und Performance HKB Bern bei Sandy Patton, Denise Bregnard & Frank Sikora (Komposition & Arrangements). Klassische Gesangstunden bei Prof Barbara Locher. Weiterbildungen & Meisterkurse u.a bei Koch/Schütz/Studer (freie Improvisation), Darmon Meader (New York Voices), Mark Murphy, Michael von der Heide (Bühnenentertainment). Estill Lev.1,2, Adv1 bei Helga Westmark (DK). Rege Konzerttätigkeit solistisch und in Bands in zahlreichen Formationen und verschiedensten Projekten.

Image von Beverley Ellis

Beverley Ellis

Cellostudien in Australien, London und Freiburg im Breisgau, abgeschlossen mit Solistendiplom. Anschließend Solocellistin des Kurpfälzischen Kammerorchesters und Mitglied im Kammerorchester Basel. Rege Konzerttätigkeit und zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen, vornehmlich im Bereich der Neuen Musik mit den Ensembles Aventure und Surplus. Langjähriger Unterricht an der Freiburger Musikhochschule und am Konsi Bern. Außerdem tätig als Autorin/Herausgeberin beim Schott Verlag.

Image von Blathnaid Fischer-Fuhrer

Blathnaid Fischer-Fuhrer

Lehrdiplom 2003 in Fribourg. 2006 Master of Arts am Mozarteum Salzburg und an der HKB in der Klasse von Sarah O'Brien. Diverse Meisterkurse u.a. bei Isabelle Moretti und Isabelle Perrin. Sie gewinnt mehrere Preise mit ihrem Harfenspiel. 2019 musikpädagogisches CAS an der Musikakademie Basel. Sie konzertiert in verschiedenen Kammermusikformationen und Orchestern, sie unterrichtet leidenschaftlich gerne an der Musikschule Konservatorium Bern.

Image von Marc Fitze

Marc Fitze

Image von Verena Forcher

Verena Forcher

Sie studierte Gesangspädagogik und Elementare Musik Pädagogik in Wien0 sowie Musik & Bewegung in Basel. Nach dem Studium arbeitete sie als Kinderstimmbildnerin und Kinderchorleiterin im Oberwallis, anschliessend als Lehrerin für Musik & Bewegung an der Deutschen Schule in Boston. Seit 2015 unterrichtet sie am Konsi Bern Musik & Bewegung und Musik & Malen im Creaviva (ZPK).

Image von Alexandre Foster

Alexandre Foster

Zu seinen Lehrern zählen Thomas Demenga, Conradin Brotbek, Rainer Schmidt, Ferenc Rados und Christophe Coin. Alexandre Foster ist begeisterter Kammermusiker und gehört zum Gründungsmitglied des Calvino Trio, mit dem er auf der ganzen Welt aufgetreten ist. Des Weiteren spielt er im Barockensemble «Les Passions de l’Ame». Er unterrichtete über 5 Jahre an der Musikhochschule in Stuttgart und als Assistent von Conradin Brotbek an der HKB. Er gibt häufig Meisterkurse in ganz Europa.

Image von Afra Fraefel

Afra Fraefel

Fagottstudium in Bern bei Ingo Becker. Weiterbildung in Basel bei Jiri Stavicek und in Zürich bei Manfred Sax. Regelmässige Zuzügerin in den Symphonieorchestern von Bern und Biel, Camerata Bern etc. sowie ständiges Mitglied von OPUS. Sie verfügt über eine reiche Konzerterfahrung mit dem Bläserquintett Windetto. Intensive Mitarbeit in der IG Fagottino in Deutschland. Spezialgebiete: Fagottinounterricht für Vorschulkinder, Fagottliteratur für Kinder und Jugendliche, Fagott- und Bläserensembles.

Image von Maxime Ganz

Maxime Ganz

Cellostudien in Madrid und Bern bei Natalia Shakhovskaya, Antonio Meneses und Conradin Brotbeck. Meisterkurse u.a. bei Natalia Gutman, Truls Mork, Menahem Pressler. Auftritte sowohl in Soloprogramm wie auch in Kammermusikkonzerten. Radio- und CD-Aufnahmen. Erteilt Cellounterricht am Konsi Bern seit 2015.

Image von Brigitte Gasser

Brigitte Gasser

Studium der Viola da gamba an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jordi Savall, Diplom 1990. Seither internationale Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik, Opernproduktionen, Radio- und CD-Aufnahmen. Mitbegründerin des Gambenquartetts Concerto di Viole (1989). Daneben Unterrichts- und Kurstätigkeit; 2008 Publikation einer Gambenschule für Anfänger (Verlag Musicke Varie). Seit 2010 am Konsi Bern.

Image von Susann Gerassimov

Susann Gerassimov

Studium in Bern und Biel bei Otto Seger, Eva Zurbrügg, Siegfried Palm, Kurt Weber, Sava Savoff, Gérard Wyss, Irwin Gage. 1987 Master in Liedbegleitung und Kammermusik. Konzerttätigkeit im In- und Ausland in diversen Formationen. Leitung von Kammermusikkursen an der VHS. Mitglied des Konzertchors von Konzert Theater Bern. Klavierpädagogin an den Musikschulen Langnau und Langenthal, ab 1987 auch am Konsi Bern sowie an der HKB bis 2016. Weiterbildung u.a. in Improvisation.

Image von Ursula Gertschen

Ursula Gertschen

Die Flötistin hat in Bern bei Heidi Peter-Indermühle (Lehrdiplom «mit Auszeichnung») und Christian Studler (Höherer Studienausweis) studiert. Sie ist Soloflötistin beim Berner Kammerorchester und akkreditierte Zuzügerin beim Berner Symphonieorchester. Zudem spielt sie im Orchester der Sommeroper Selzach. Neben ihrer engagierten Unterrichtstätigkeit am Konsi Bern (Flöte und Piccolo, alle Altersgruppen) spielt sie auch Kammermusik (Duo Flöte und Orgel; Trio Flöte, Cello, Klavier).

Image von Sarah Giger

Sarah Giger

Sie studierte Traversflöte, Barockviola und Blockflöte; sie konzertiert in verschiedenen Formationen wie mit La Cetra Barockorchester Basel und mit eigenen Programmen in kleinerer Besetzung. Ihre Leidenschaft ist ein eigenständiges Repertoire (Kompositionsaufträge) zeitgenössischer Musik für Traversflöte mit mikrotonaler Thematik. Pädagogisch ist sie tätig an der Regionalen Musikschule Liestal und am Konsi Bern.

Image von Janine Graber

Janine Graber

Lehrdiplom Saxofon an der Hochschule für Musik und Theater Bern bei Christian Roellinger. Weiterführender Unterricht in Zeitgenössischer Musik bei Marcus Weiss, Basel. Meisterkurs bei Ivan Roth. Lehrgang an der PH-Bern mit Abschluss für Musikalische Grundschule. Spieltätigkeiten in Blasorchestern, im Kalea Saxofon Quartett sowie kammermusikalisch mit Orgel. Lehrtätigkeit am Konsi Bern und an der Musikschule Region Thun. Lehrerin für Musikalische Grundschule an Primarschulen in Thun.

Image von Cordelia Hagmann

Cordelia Hagmann

Violinstudien an der ZHDK und an der Indiana University in Bloomington, USA bei Miriam Fried (Violine) und Menahem Pressler (Klaviertrio). Werkjahrpreis des Kanton Solothurns und Musikpreise des Migros-Genossenschafts-Bunds, der Kiefer Hablitzel-Stiftung, des Kiwanis-Clubs und des internationalen Chesapeakewettbewerbs (USA). Auftritte als Solistin, Kammermusikerin, Konzertmeisterin und Rezitalistin weltweit. Radio-, CD- und TV-Aufnahmen u.a. für ARTE und Mezzo TV.

Image von Beatrix Hauri

Beatrix Hauri

Studium an der HKB Bern Abteilung Jazz mit Hauptinstrument Klavier (bei William Evans, Günther Kühlwein, Immanuel Brockhaus) und Zweitinstrument Kontrabass (bei Thomas Dürst), sowie Komposition, Arrangement und Pädagogik. Konzerte und Auftritte im Trio (mit Samuel Joss und Peter Horisberger), mit ‚Jenny Popper & Jess Honey’ (mit Sandra Künzi), in verschiedenen projektbezogenen Bands sowie auch Solo. Macht Instant Composing-Collagen zu Text-Musik-Projekten und freie Improvisationen zu Theater.

Image von Franziska Hegi

Franziska Hegi

Image von Richard Helm

Richard Helm

Studium Gesang und Oper in Wien und Zürich mit Auszeichnung, Meisterkurse bei Margreet Honig, Kurt Widmer, Helena Lazarska, Heidi Brunner u.a. Repertoire von Barock bis zeitgenössische Musik, Vorliebe für Wiener Klassik und Romantik. Preisträger unterschiedlicher Wettbewerbe, rege Konzerttätigkeit in der Schweiz und im Ausland. Engagements am Musziekgebouw Amsterdam, am Theater an der Wien, am Stadttheater Bern, am Teatro Carlo Felice Genua. u.a. Leidenschaftlicher Pädagoge und Stimmbildner.

Image von Nana Hiwatari

Nana Hiwatari

Ersten Gitarrenunterricht mit 5 Jahren bei ihrer Mutter. Gewinnt im Jahr 1999 den 1. Preis beim Guitar Leaders Club in Japan und im Jahr 2000 beim Japan Classical Guitar Competition den 2. Preis. Studierte bei Oscar Ghiglia und Stephan Schmidt an der Musikakademie der Stadt Basel, Konzertdiplom mit Auszeichnung. 2004 Spezialpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Toshio Hosokawa in Finnland. Konzertiert regelmässig und hat eine CD eingespielt.

Image von Felix Holler

Felix Holler

Lehrdiplom am Conservatoire Lausanne (Prix du Jury); MAMusicPerformance an der London Guildhall School of Music (cum laude); CAS Liedbegleitung GSMD (G. Johnson). Mehrere Studienpreise Solo und als Begleiter. Weiterbildungen und breite Erfahrung in u.a. Korrepetition, Cembalo, Kammermusik, Rock/Pop/Jazz, Unterricht von Senioren und Menschen mit Behinderung. Verschiedene Kompositionen und Arrangements. Über 500 Auftritte, darunter mit dem Berner Symphonie Orchester, in Kabarett und Salonensemble

Image von Peter Horisberger

Peter Horisberger

Beginnt mit 13 Jahren mit dem Schlagzeugspiel. Studium an der Swiss Jazz School bei Billie Brooks. Spielte mit zahlreichen Musikern der Schweizer Jazzszene, sowie u.a. mit Art Farmer, Eric Alexander, Ray Anderson, John Allred, Jesse Davis. Div. CD-Aufnahmen, auch als Vibrafonist. Theatermusik an der EXPO 02. Thuner Seespiele 2003, 2005; 2007-2011 Berlin. Auftritte in div. europ. Ländern sowie in Pakistan, Indien, Ägypten und USA. Aktuelle Bands: Lombardis, Bluezballz. Schlagzeuglehrer am Konsi seit 2014.

Image von Beatrice Howald

Beatrice Howald

Blockflötenstudien in Biel und Bern bei Andel Strube und Carsten Eckert, weitere Studien bei Michael Form in Bern. Ausbildung zur Lehrkraft für Musikalische Grundschule, Tanz und Choreographie bei Regula Mahler, Sylvia Frauchiger und Christian Mattis. Mittspiel in verschiedenen Ensembles und Kammerorchestern. Zahlreiche Inszenierungen von Musik-, Tanz- und Theaterprojekten am Konservatorium in Bern, sowie musikalische Projekte mit Strassenkindern in Kathmandu / Nepal.

Image von Mirco Huser

Mirco Huser

Image von Daniela Ianos

Daniela Ianos

Studium in Bern bei Daniel Zisman (Lehr- und Orchesterdiplom, höherer Studienausweis). Zuzügerin im Berner Sinfonieorchester, Stimmführerin im Thuner Stadtorchester, solistische und kammermusikalische Auftritte. Langjährige Unterrichtserfahrung (Einzelunterricht, Streichorchester), Realisation verschiedenartiger pädagogischer Projekte, z.B. «Josa mit der Zauberfiedel» (Zusammenarbeit mit dem Berner Sinfonieorchester), Moving Strings, interdisziplinäre Konzerte mit Text, Bildern, Tanz u.a.

Image von Kisaacah Iseh

Kisaacah Iseh

Image von Kayo Ishizuka-Steiner

Kayo Ishizuka-Steiner

Klavierstudium an der TOHO-Gakuen Musikhochschule Tokyo und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Michael Krist und Stefan Arnold. 1. Preise bei zahlreichen Klavierwettbewerben in Japan, 3. Preis beim XI. International Piano Competition Ciutat de Carlet sowie Sonderpreis für die beste Interpretation einer klassischen Sonate. Auftritte in Solo- und Kammermusikprogrammen und an Musikfestivals in Österreich, der Slowakei, Deutschland, Spanien, den USA, Japan und in der Schweiz.

Image von Karin Jampen

Karin Jampen

Als vielseitige Musikerin_Performerin_Kreierende bewegt sie sich von Barock bis hin zu experimenteller Musik, entwirft mit Passion spartenübergreifende Projekte und engagiert sich für MusikKunstVermittlung an Kinder und Jugendliche. Sie studierte in Bern und London bei Erika Radermacher, Ian Lake und Bruno Canino und wirkte als Dozentin für Fachdidaktik an der HKBern. Kanton und Stadt Bern honorierte ihr künstlerisches Schaffen mit MusikVermittlungspreisen und Atelierstipendien in New York und Genua.

Image von Bettina Keller

Bettina Keller

Klavier und Kontrabassstudium in Bern bei Erika Radermacher und Béla Szedlàk. Minibass-Ausbildung in England bei Caroline Emery. Dozentin für Fachdidaktik und praktische Pädagogik Kontrabass an der HKB. Mitglied des Salonquintetts «I Galanti». Gründerin des Kontrabassorchesters Bern und der Cello-Bass-Projekte. Preis für innovative Musikvermittlungsprojekte des Kantons Bern und Lily-Wäckerlin-Preis. Engagiert sich in verschiedenen Vorständen und Gremien für kulturelle Themen.

Image von Astrid Knöchlein

Astrid Knöchlein

Lehr,- und Konzertdiplom Blockflöte mit Auszeichnung an der ZHdK bei M. Weilenmann und K. Boeke. Je 1. Preise beim Kiwanis- und Hegar- Wettbewerb Zürich. Anschliessend Studium der historischen Oboeninstrumente bei M. Stadler, P. Grazzi und A. Bernardini in Trossingen, Verona und Amsterdam. Mitglied des «Orchestra La Scintilla» an der Oper Zürich und Gast in den führenden europäischen Barockorchestern. Radio, CD- und DVD Aufnahmen. Jahrelange Erfahrung als Musikpädagogin.

Image von Christian Kobi

Christian Kobi

Er studierte u. a. klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik Basel, der ZHdK und der Hochschule für Musik Luzern (Nachdiplom für Freie Improvisation). Er ist Mitglied des Konus Quartetts. Auf Einladung hält er Gastvorträge, Seminare u. a. in Helsinki, Tokio, Los Angeles und Budapest. Seit 2004 ist er Leiter des Festivals für improvisierte und experimentelle Musik »zoom in«. Er ist Dozent für Improvisation an HKB, Lehrkraft an der Talentförderung des Gymnasiums Hofwil und am Konsi Bern.

Image von Ljiljana Kocovic

Ljiljana Kocovic

Aus Serbien. MA Musik Pädagogik und MA Musik Performance an der HKB mit Auszeichnung abgeschlossen. Mehr als 20 Preise an internationalen Wettbewerben, darunter 2.Platz beim Wettbewerb in Schweden und Sonderpreis in Russland 2012. Stipendien Lojanica, Ritta Zimmermann, Fonds für junge Talente-Dositeja, Mensa Serbien. Meisterkurse bei Yuri Kot, Nina Makarova, Alexandar Madzar, Lars-Anders Tompther. Seit 2018 Doktoratsstudium Kulturwissenschaften in Luzern. Unterricht am Konsi Bern und MS Aaretal.

Image von Christine Kohler-Rytwinsky

Christine Kohler-Rytwinsky

Sie absolvierte ihre Musikstudien in Strassburg, Paris und Warschau. In Frankreich erlangte sie das Diplôme d’État, das Certificat d’Aptitude und ein Doktorat in Musikwissenschaft mit Schwerpunkt zeitgenössische Musik. Sie arbeitet derzeit als Dozentin in Musikgeschichte und Akkordeon am Conservatoire Mulhouse und unterrichtet am Konsi Bern Akkordeon.

Image von Bayan Kozhakhmetova

Bayan Kozhakhmetova

Konzert- und Solistendiplom (mit Auszeichnung und Preis der Tschumi-Stiftung für das beste Solistendiplom) sowie Master Art of Pedagogik an der HKB bei Tomasz Herbut. Stipendiatin der Kiefer-Hablitzel-Stiftung, Gewinn eines Stipendiums der Stiftung Nicati de Luze sowie 3. Preis am Concours Nicati für zeitgenössische Musik. 1. Preis am Internationalen Kurt Leimer-Klavierwettbewerb sowie Preisträgerin am Ersten Internationalen Klavierwettbewerb der Länder Mittelasiens, Kasachstans und Aserbaidschans.

Image von Ján Kubiš

Ján Kubiš

Akkordeonstudium an der Akademie der Künste in Banská Bystrica (Slowakei) und am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt bei Vladimír Čuchran, Ihor Vlakh, Michal Červienka und Roman Pechmann. Meisterkurse bei Corrado Rojac, Mika Väyrynen, Janne Rättyä, Friedrich Lips, Luka Juhart. Auftritte in Theater-, Musik- und Literaturprojekten u. a. beim Festival Carinthischer Sommer, beim ORF, am Burgtheater Wien. Unterrichtet Akkordeon und Solfège auch an mehreren Musikschulen im Kanton Aargau. 

Image von Regula Küffer

Regula Küffer

Image von Genevieve Lambercy-Rothe

Genevieve Lambercy-Rothe

Image von Patrick Lerjen

Patrick Lerjen

Image von Simon Loosli

Simon Loosli

Simon Loosli wurde 1962 in Bern geboren, wo er die Rudolf Steiner-Schule besuchte. Er studierte bei Alexander van Wijnkoop Violine und erwarb anschliessend bei Corrado Romano das Solistendiplom (2ème Prix de Virtuosité, Conservatoire de Genève). Wichtige Impulse bekam er in den letzten Jahren durch den Barockgeiger John Holloway. Neben der Unterrichtstätigkeit am Konsi Bern spielt er in Kammermusikformationen (Duo Bajazzo) und verschiedenen Orchester-Projekten mit

Image von Elia Marcionetti

Elia Marcionetti

Klavierstudien in Basel bei Michael Beck, Stefan Hoeltz und Tobias Schabenberger - Minor in Musikwissenschaft. Klavierunterricht an der kms Pratteln, der Musikschule Frick und dem Konservatorium Bern. Konzerttätigkeit mit verschiedenen Formationen und Stilrichtungen, wie dem Trio Maestrale (klassisches Klaviertrio), dem Maleen Sutter Trio (Jazz) und Riven, einer Duo-Band für experimentelle und elektronische Musik.

Image von Bernhard Maurer

Bernhard Maurer

Studien in Bern, Berlin und Basel (Pädagogik, Performance, Musikvermittlung und Gymnasiallehrerdiplom). Mitglied des Berner Symphonieorchester, später Assistent für Barockcello an der Schola Cantorum Basiliensis. Mitbegründer und bis 2015 künstlerischer Co-Leiter des Ensembles «Die Freitagsakademie». Heute tätig als Musiker, Lehrer an der Musikschule Köniz und Barockcellolehrer am Konsi Bern, sowie als Leiter von Kursen für Alte Musik, Improvisation und pädagogisch-künstlerischen Musikprojekten.

Image von Ernesto Mayhuire

Ernesto Mayhuire

Lehrdiplomabschluss mit Auszeichnung bei Gabriel Estarellas am Real Conservatorio Superior de Música von Madrid. Konzertdiplom in Basel bei Stephan Schmidt. Meisterkurse u.a. bei José M. Moreno und Abel Carlevaro. Mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe. Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker. Er begeistert das Publikum durch sein sensibles, einfühlsames und virtuoses Spiel und überzeugt sowohl mit Meisterwerken der Gitarrenliteratur als auch mit südamerikanischer Folklore.

Image von Michael Meinen

Michael Meinen

Michael Meinen stammt aus Boltigen. Er absolvierte das klassische Schlagzeugstudium (Bachelor) bei H. Glamsch, HJ. Wahlich und Ch. Hartmann in Bern und schloss dieses mit Auszeichnung ab. Anschliessend war er an der Oper in Zürich als Akademist tätig. Weitere Studien (Master Performance/Pädagogik) folgten. Seit 2015 ist Michael Meinen Lehrer am Konsi Bern und Mitglied des Berner Symphonieorchesters (BSO). Zudem ist er ein gern gesehener Gastmusiker bei den Orchestern in Zürich (ZKO/Tonhalle).

Image von Alejandro Mettler

Alejandro Mettler

Alejandro Mettler begann sein Musikstudium in seiner Heimat Argentinien. Später studierte er Geige an der Menuhin Academy in Gstaad bei A. Lysy, R. Masters und F. Andreievsky. Während drei Jahren spielte er Geige und Bratsche in der Camerata Lysy, Gstaad. Danach nahm er Unterricht bei Thomas Füri und schloss 1990 sein Studium ab. Er ist seit 1990 Mitglied der Camerata Bern und Lehrer an der Musikschule des Konservatoriums Bern.

Image von Natalia Movchan

Natalia Movchan

Klavierstudium in Lwiw/Lemberg bei Oleg Gerega und Maria Krych. Master- und Solistenexamen in Karlsruhe bei Olga Rissin-Morenova. 1. Preise beim Alice Bel Colle- und beim Paolo Barrasso-Wettbewerb. Auftritte als Solistin und Kammermusikerin. Jurymitglied bei Jugend musiziert sowie bei den Elias Corrinth- und Hibiki Mukai-Klavierwettbewerben. Lehrtätigkeit in Deutschland (Schüler*innen-Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben), seit August 2019 am Konsi Bern.

Image von Aramea Müller

Aramea Müller

Geboren und aufgewachsen in Luzern, war sie langjähriges Mitglied des Luzerner Mädchenchores InVoice und erhielt dort ersten Gesangsunterricht. Noch heute ist sie eine begeisterte Chorsängerin und singt im Chor «molto cantabile» unter der Leitung von Andreas Felber. Aramea Müller studierte an der Hochschule Musik Luzern Schulmusik und Chorleitung. Sie leitet die Kinder- und Jugendchöre der Musikschule Konservatorium Bern und der Musikschule Rontal.

Image von Silvan Müller

Silvan Müller

Gesangstudium bei Margrit Conrad in Bern, Luzern, Chorleitung: Martin Flämig, Bern. Meisterkurse: u.a. bei Ernst Häfliger, Elisabeth Schwarzkopf, Irwin Gage. Opern, Oratorien, Konzerte, Liederabende, Fernseh-, Radio-, CD-Aufnahmen. Konzerttourneen in USA (z. B. Kennedy-Center, Washington) in der Schweiz und Auftritte in ganz Europa; Chorleiter diverser Konzert- und Kirchen-Chöre. Unterricht für klassischen Gesang, Leitung div. Vokal-Ensembles am Konservatorium Bern. Chorleiter: St. Martin, Olten.

Image von Joachim Müller-Crepon

Joachim Müller-Crepon

Image von Etienne Murith

Etienne Murith

Image von Anne Neugebauer

Anne Neugebauer

Bachelor im Fach Harfe an der Hanns Eisler Hochschule Berlin bei Maria Graf sowie Konzert- und Pädagogikmaster in Lausanne bei Letizia Belmondo. Stipendiatin von Live Music Now, Preisträgerin u.a. des Wettbewerbs des Verbands der Harfenisten in Deutschland. Nach Praktikum beim Berner Symphonieorchester, als Aushilfe tätig bei Orchestre de Chambre de Lausanne, Luzerner Sinfonieorchester, Nouvel Ensemble Contemporain und Berner Symphonieorchester. Unterrichtet an der Musikschule Aaretal und am Konsi Bern.

Image von Regula Neuhaus

Regula Neuhaus

Lernte Gitarre, Klavier, Hackbrett, Violine und Ukulele. Studium Vibraphon an der Swiss Jazz School in Bern und internationale Konzerttätigkeit mit verschiedenen Formationen. Parallel dazu Aufträge für Radio und Film, CD-Aufnahmen. Div. Musikprojekte mit Schulklassen und dem Berner Symphonieorchester. Seit 2005 Organisatorin des kantonalen Schülerbandfestivals Bern im Bierhübeli. Gewinn des Prix Printemps 2015 für Menschen mit Behinderung mit der Konsi-Band Altstadtmusikanten. Unterrichtet Ukulele und Band.

Image von Clíodhna Ní-Aodáin

Clíodhna Ní-Aodáin

Cellostudium bei Emma Ferrand am RNCM in Manchester, bei Yuli Turovsky an der Université de Montréal und bei Susanne Basler an der ZHdK. Solistin und Kammermusikerin. Meisterkurse in Orchesterleitung bei Atso Almila an der Sibelius Akademie in Finnland. Dirigentin des Orchesters Divertimento Bern und des Konsi-Kinderorchesters Die Tigerbande. Konzerte und Kurse in freier Improvisation, künstlerische Leitung Music for People Europe. Solo-CD “The Celtic Cello”, eigenes Label Terra Preta Music.

Image von Anne-Sophie Noeske

Anne-Sophie Noeske

Studium Klavier, Musikerziehung, Hammerflügel & Kammermusik in Hannover, Basel und Trossingen (B. Goetzke, C. Oakden, R. Krüger, J.B. Christensen, M. Spaans). Meisterkurse u.a. bei A. Staier, S. Bernstein, M. Bilson, R. Levin, K. Bezuidenhout, C. Schornsheim, A. Lubimov u. E. Torbianelli. Erste Preisträgerin des Ersten Int. Fritz-Neumeyer-Wettbewerbs für Hammerflügel 2012. Konzerte im In- und Ausland (u.a. Duo «Gemischtes Doppel», Aufnahme für DRS2). Unterrichtet seit 2015 Klavier und Hammerflügel am Konsi Bern.

Image von Eveline Noth

Eveline Noth

Blockflötenstudium in Biel und Zürich. Feldenkrais-Therapeutin mit Praxis in Bern und Biel. Als Musikerin, Pädagogin und Therapeutin begleite ich Menschen in ihrem Lernen und Wachsen und bin dabei selber am Weiterwachsen und Lernen: «Lehren kann nur bedeuten, dass man den Lernenden in Situationen bringt, die ihm dazu verhelfen, das, was er lernen will, durch seine eigene Aufmerksamkeit und sein eigenes Handeln zu lernen. Dies führt zu Selbständigkeit.» (Moshe Feldenkrais)

Image von Jeannine Nuspliger

Jeannine Nuspliger

Studierte klassischen Gesang in Luzern bei Liliane Zürcher (Bachelor) und in Bern bei Christian Hilz (Master Performance, Master Pädagogik mit Auszeichnung), Opernausbildung am Opernstudio Biel. Solistische Auftritte in den Bereichen Oratorium, Lied und Oper in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Unterrichtet klassischen Gesang am Konsi Bern, Singklassen im Rahmen des Jeki-Programms und ist Stimmbildnerin beim Berner Münster Kinder- und Jugendchor.

Image von Nadia Oberli

Nadia Oberli

1997 Pädagogik-Master in Klassische Gitarre an der Musikhochschule Basel bei Walter Feybli, externes Studium für Renaisssance-Laute und Romantische Gitarre an der Schola Cantorum bei Peter Croton . Seit 2002 Studium der klassischen Nordindischen Musik bei Ken Zuckerman und Swapan Chaudhuri. Unterrichtet seit 2001 Klassische Gitarre an der Musikschule Konservatorium Bern und seit 2017 Indische Musik im Studio für Musik der Kulturen, Musikakademie Basel. Konzerte als Sarodistin.

Image von Markus Oesch

Markus Oesch

Der Musiker und Pädagoge Markus Oesch hat sich nach erstem Trompetendiplom am Konservatorium Bern durch Studien in London und Köln dem Horn verschrieben. Er ist in seiner regen Konzerttätigkeit als Orchester- und Kammermusiker in verschiedensten Formationen tätig. Genauso am Herzen liegt ihm seine pädagogische Tätigkeit als Lehrer und Dozent an der Hochschule der Künste sowie am Konsi Bern. Er ist Dirigent, Kursleiter, führt Hornworkshops oder Kammermusikkurse durch.

Image von Marianne Ott

Marianne Ott

Lehrdiplom für rhythmisch-musikalische Erziehung (Rhythmik) am Konservatorium Biel. Unterricht in Rhythmik, Musik und Bewegung, Musikalische Grundschule, Musikalische Früherziehung, Rhythmik für Erwachsene und Senioren in Bern und Basel. Weiterbildung in Rhythmik für Senioren nach Jaques-Dalcroze am Institut Jaques-Dalcroze Genf. Künstlerische Tätigkeit in Rhythmik, Instrumentalspiel, Improvisation und Tanz.

Image von Louis Pantillon

Louis Pantillon

Image von Suzanne Perrin-Goy

Suzanne Perrin-Goy

Oboenstudium bei H.-Ch. Elhorst und B. Schenkel, Blockflötenstudium bei N. Bioley-Journot, Meisterkurse mit u.a M. Bourgue, A Politano, M. Piguet, Ch. Jaccottet. MAS der UniGe in Arbeitsanalyse und Aufbau von Berufskompetenzen. Kurse und Konzerte auf modernen, Barock- und Renaissanceinstrumenten (Soloprogramme und Kammermusikkonzerte). Unterricht an Konsi Bern, EML Lausanne, CMVR Montreux; Unterricht der Allgemeine Pädagogik und Didaktik an der HKB und an der HEMU Lausanne.

Image von Claudia Peter

Claudia Peter

Bambusflötenausbildung bei Dorothee Fischer, Querflötenstudien bei Anne Utagawa, Dominique Hunziker und Robert Dick; Cellostunden bei Christian Wili. Bambusflötendiplom 1 und 2, Querflötenlehrdiplom, Kindergärtnerinnenpatent. Kurse in Traversflöte und in Querflötenreparatur. Regelmässiges Quartettspiel. Aufnahmen im Radiostudio Lugano, Konzerte u.a. im Tessin und in Rimini, Leitung diverser Musiklager.

Image von Nazanin Piri

Nazanin Piri

Studium der Fächer Klavier, Instrumentalpädagogik, Musikwissenschaften in Lübeck, Hamburg und Berlin. Privatstudium Komposition bei Daniel Glaus. Abschlüsse und Meisterkurse machte sie u.a. bei M. Fock, F. Döhl, H. Wiedemann, K. Eickhorst, H. Holtmann und A. Spiri. Konzerttätigkeit im In- und Ausland in diversen Ensembles, u.a. mit der Elias Nardi Gruppe und dem Divan Duo. CD-Aufnahmen für Analogy Records, Materiali Sonori und für RSI.

Image von Slawek Plizga

Slawek Plizga

Image von Michel Poffet

Michel Poffet

Spielt/unterrichtet Kontrabass, E-Bass und Ukkubass. Absolvent der Swiss Jazz School (Peter Frei, Heinz Christen). Spielt/spielte mit Bühne Huber, Polo Hofer, Hannery Amman, Tony Vescoli (Mundart), mit Wild Bill Davison, Great Guitars (Herb Elis, Charles Byrd), Jay McShann, Bobby Durham, u.a. (Jazz, Blues) sowie mit Hank Shizzoe, G-Goes, u.a. (Rock, Blues, Americana). Konzerte in Europa, USA, Brasilien. Aktuell mit Matterlive, Poffet-Trio, Chantemoiselle u.a. sowie als Freelancer unterwegs.

Image von Tim Reichen

Tim Reichen

Studium Master Musikpädagogik Klassik mit Minor Künstlerische Musikvermittlung an der Hochschule der Künste Bern. Mitgründer und Mitglied des Cubeat Percussion Duos. Zuzüger im Symphonieorchester Bern und im Sinfonieorchester Basel. Ab August 2019 Praktikant im Sinfonieorchester Basel. Instrumentallehrer der Musikgesellschaft Schmitten. 2015-2019 Solopauker und Perkussionist im Schweizerischen Jugend Sinfonie Orchester. 2015-2016 Saisonpraktikum im Sinfonieorchester Biel Solothurn.

Image von Adomas Rekašius

Adomas Rekašius

Komponist und Pianist-Improvisator. Studium am Kunstgymnasium in Vilnius (Litauen) mit Hauptfach Klavier. Er studierte klassisches und Jazz-Klavier an der Musikhochschule in Vilnius sowie Jazz Pop Rock-Klavier und -Pädagogik an der HfMDK in Frankfurt am Main. Er unterrichtet seit 2011 Klavier und elektronische Tasteninstrumente am Konsi Bern. Schwerpunkte neben traditioneller klassischer Klavierausbildung sind die modernen Pop-Musik-Richtungen, Komposition, Theorie und Improvisation.

Image von Simone Remund

Simone Remund

Violoncellostudien an der HKB bei Conradin Brotbeck, Lehrdiplom 1995. Weitere Studien an der Musikakademie Basel bei Reinhard Latzko und Käthi Gohl, die sie 1996 mit dem künstlerisch-pädagogischen Reifediplom und 1997 mit dem Konzertreifediplom abschloss. Meisterkurse bei Walter Levin, Jürg Wyttenbach, Stanislaw Apolin, Reinhard Latzko und Gérard Wyss. Weiterbildungen in Schauspiel bei Thomas Härtner und in Komik, Tanz und Akrobatik an der Musikakademie Basel sowie am Teatro Dimitri in Verscio.

Image von Alberto Rodriguez

Alberto Rodriguez

Image von Christian Roellinger

Christian Roellinger

Saxophonstudium bei J.G. Koerper und I. Roth in Basel, später bei J. Desloges in Versailles, das er mit höchster Auszeichnung abschliesst. 1. Preis am Concours général de Musique et d‘Art dramatique, Paris. Zahlreiche Meisterkurse und Engagements als Solist im In- und Ausland. Erster Saxophonlehrer am Konsi Bern (1986), 1992 Gründung der Berufsklasse Saxophon an der HKB, wo er auch Kammermusik und Pädagogik unterrichtet. CD-Aufnahmen als Solist mit dem BSO und als Kammermusiker.

Image von Fraynni Rui

Fraynni Rui

Erster Violinunterricht mit 13 Jahren bei Ruben Camacho. Im Juli 2017 schloss sie ihr Studium bei Barbara Doll an der Hochschule für Musik Basel mit Auszeichnung ab. Ein wichtiger Teil ihrer pädagogischen Karriere widmete sie sozialen Programmen, die das Erlernen der klassischen Musik ermöglichen. Daneben pflegt sie ihre Leidenschaft für Kammermusik. Sie spielt in mehreren Ensembles und tritt oft mit ihrem Duo und Klaviertrio auf. Im Juli 2018 erhielt sie den Kulturpreis des Kiwanis Clubs Basel.

Image von Julia Rüffert

Julia Rüffert

Julia Rüffert begann früh, Musik zu machen, fand im Alter von 14 Jahren zur Posaune und kurze Zeit später zum Jazz. Von 2008 bis 2015 studierte sie Jazzposaune und Pädagogik in Luzern und anschliessend Komposition in Bern. Heute ist sie als Posaunistin, Komponistin, Arrangeurin und Posaunenlehrerin tätig. Sie ist Mitglied der Berner Formation „Das Seltene Orchester“ und leitet ihr eigenes Trio „Kokon“. Sie unterrichtet seit 2012 Kinder und Erwachsene und ist seit 2013 an Musikschulen angestellt.

Image von Andrzej Rytwinski

Andrzej Rytwinski

Andrzej Rytwinski absolvierte seine Ausbildung an der Chopin-Akademie in Warschau, am Conservatoire Courneuve in Paris und erlangte in Frankreich das Diplôme d’État. Er unterrichtet am Conservatoire von Mulhouse und an der Musikschule Konservatorium Bern. Er ist aktives Mitglied in verschiedenen Ensembles der Stilrichtungen: Klezmer, Tango, Balkan. Auch wirkt er in Orchestern und Kammermusikensembles der Stilrichtungen Barock und Zeitgenössisch mit.

Image von Barbara Sandmeier

Barbara Sandmeier

Klavierstudien bei Leonore Katsch und Christoph Lieske. Kurse u.a. bei Bruno Canino; Pauline Oliveros Deep listening. Vorstand EPTA (European Piano Teachers Association Schweiz) 2004 – 2006. Seit 1991 Klavier- und Kammermusikunterricht am Konservatorium Bern und an der HKB. Forschung in den Bereichen Klavierunterricht Ü65, Generationen verbindendes Musizieren. Auftritte sowohl in Soloprogrammen wie auch in Kammermusikkonzerten, Musik und Poesie.

Image von Inka Sasdi

Inka Sasdi

Studium und Abschluss an der Staatl. Hochschule für Musik in Freiburg.i.Br. Von 2000 bis 2005 Cellistin mit festem Vertrag im Göttinger Symphonie-Orchester und Violoncello-Lehrkraft an der Musikschule Northeim. Studium und Abschluss des Päd. Lehrdiploms an der HKB, seit 2006 Violoncello-Lehrkraft am Konsi Bern. Regelmässige Zuzügerin im BSO und bei den Argovia Philharmonics. Solo-Cellistin im OPUS Orchester. Regelmässige Auftritte mit Kammermusik/ Soloprogramm und Orchesterkonzerten.

Image von Rajiv Satapati

Rajiv Satapati

Rajiv Satapati studierte Komposition, Musiktheorie, Pädagogik. Er doziert an der HKB und lehrt an Konservatorien. Er komponiert, arrangiert und dirigiert freischaffend

Image von Annamaria Savona

Annamaria Savona

Bachelor of Arts in Klavier (Italien) und Master in Musikpädagogik an der Hochschule der Künste in Bern. Seit 2010 als Klavierlehrerin tätig. Sowohl mit Solo- und Kammermusikkonzerten als Pianistin, als auch in Projekten verschiedener Orchester als Cembalistin und Organistin tätig. Seit 2015 Leiterin des Chors «Aphasie Plus» in Langenthal. Seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH Schwyz und Doktorandin in Fachdidaktik der Künste im Bereich Musikpädagogik an der Universität Zürich.

Image von Daniel Scheidegger

Daniel Scheidegger

Erwerb des Orchester- und Lehrdiploms in Bern bei Hansjürg Wahlich und Harald Glamsch. 1989 – 1999 Mitglied der Philharmonischen Akademie Bern. 1991-2011 akkreditierter Zuzüger des Berner Symphonieorchesters. 2010 – 2015 Mitglied des Gstaad Festival Orchester. 1994 Gründung und künstlerische Leitung des Percussion Art Ensemble Bern. Für die Produktion «AlltagsMusik» 2012 mit dem Preis für innovative Musikvermittlung ausgezeichnet.

Image von Luzia Scherrer

Luzia Scherrer

Querflötenstudien bei Eva Amsler in Österreich, Kurt Andreas Finger in Bern und Robert Dick in Luzern. Ausbildung zur Bambusflötenlehrerin in Bern. Studiensemester in «Movement» bei Amos Hetz in Jerusalem. Meisterkurse in der freien Improvisation bei P. Oliveros, J. Léandre, F. Rzewski, U.P. Schneider u.a. Konzerttätigkeit mit dem palästinensischen Musiker Mustafa al Kurd und anderen verschiedenen Formationen. Querflöten- und Bambusflötenunterricht an den Musikschulen Konsi Bern und Jegenstorf.

Image von Christian Schmid

Christian Schmid

Klassisches Lehrdiplom Kontrabass bei B. Szedlàk an der HKB. Zusätzlich Jazzkontrabass bei P. Frei & E-Bass bei W. Zwiauer. Jazzstudium E-Bass am Conservatorium van Amsterdam. Mitglied von Silberen und Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett. Stationen in Bands und Projekten unterschiedlicher Stilrichtungen. Diverse CD-Produktionen. Tourneen in Europa, Russland, Peru. Lehrer für Kontra- und E-Bass an der Musikschule Konservatorium Bern. Co-Leiter und Arrangeur des Kontrabassorchester Bern.

Image von Martin Schranz

Martin Schranz

Klarinettenstudium und Reifeprüfung am Konservatorium Bern bei Kurt Weber, anschliessend weiterführendes Studium im Fach Blasorchesterdirektion bei Hans-Peter Blaser in Bern. Meisterkurse im Ausland. Weiterbildung in Jazzimprovisation, Gesang und Saxophon. Auftritte mit diversen Kammermusikformationen und Orchestern im In- und Ausland. Klarinettenunterricht an mehreren Musikschulen. Leitung von diversen Blasorchestern.

Image von Matthias Schranz

Matthias Schranz

Cellostudium in Basel bei Thomas Demenga und Reinhard Latzko; konzertiert regelmässig als Solist, Kammermusiker und Rockmusiker in der Schweiz und im Ausland; beschäftigt sich mit der Improvisation und betätigt sich seit seiner Jugendzeit als Komponist, Gitarrist und Leadsänger in der Rockband «Sonorous Dynamo»; arbeitet intensiv als Pädagoge an der Hochschule der Künste Bern und an der Musikschule Konservatorium Bern.

Image von André Schüpbach

André Schüpbach

Lehr- und Orchesterdiplom sowie höherer Studienausweis im Fach Trompete am Konservatorium Bern. Studien am Konservatorium Fribourg (J.F. Michel) und Barocktrompete an der Schola Cantorum Basiliensis bei E.H. Tarr. Meisterkurse bei T. Stevens, A. Vizzutti, P. Thibaud, A. Sandoval, A. Plog. Solistische Auftritte mit Orchester oder Orgel, Mitglied beim Berner Kammerorchester, im Orchester Opus Bern sowie im Orchester der Thunersee-Spiele. Unterrichtet am Konsi Bern und an der MS Gürbetal.

Image von Rita Share

Rita Share

Schon als Kind Auftritte mit Gitarre und Gesang. Berufschulabschluss an der Swiss Jazz School als erste CH-Jazzsängerin. Ausbildung Hauptfach bei Rachel Gould, Jay Clayton, Ann Malcolm, Sandy Patton. Masterstudium Musikpädagogik an der ZHdK 2011. Erteilt Unterricht an der ACM (Academy of Contemporary Music), Konservatorium Biel. Seit 2001 am Konsi Bern. Leitet über 10 Jahre eigene Chöre. Aktiv in der Erwachsenenbildung als Stimmcoach, Stimmtrainerin. Kursleiterin eigener Kurse «Körpersingen».

Image von Albert Sidler

Albert Sidler

Studium an der Musik-Akademie Basel bei Klaus Linder (Lehrdiplom) und Jürg Wyttenbach (Konzertdiplom, Auszeichnung). Konzerttätigkeit vor allem als Liedbegleiter und Interpret zeitgenössischer Musik (IGNM), dann Beendigung der Konzerttätigkeit. Unterrichtet seit 1989 am Konsi Bern.

Image von Marko Skorin

Marko Skorin

Masterstudium in Musikpädagogik in Zagreb, Bachelor in Orchester- und Master in Chordirigieren an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Verschiedenste Preise und Ehrungen, u.a. Goldene Medaille bei World Choir Games 2005, erster Preis und Sonderpreis beim Chordirigentenwettbewerb in Koper (Slowenien) 2019. Tätigkeit als Chorleiter, Musiklehrer und Korrepetitor in Kroatien und bei den Wiener Sängerknaben, sowie Dozent an der Heliopolis Universität in Kairo und an der HKB.

Image von Anna Slezáková

Anna Slezáková

Erster Gitarrenunterricht bei L. und A. Mensik in Tschechien. Studium am Konservatorium in Brno bei V. Blaha. Künstlerdiplom an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Alvaro Pierri und pädagogisches Masterdiplom bei Anders Miolin an der Zürcher Hochschule der Künste. Stipendiatin der Thyll-Dürr-Stiftung und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe in Tschechien, Österreich, Italien, Holland, Liechtenstein, Spanien und der Slowakei. Solo- und Kammermusikkonzerte, Theaterprojekte, Mitglied des Duo Papilio.

Image von Katharina Spielmann

Katharina Spielmann

Nach dem Lehrdiplom bei Ingrid Frauchiger in Bern studierte sie Operngesang bei Judith Beckmann in Hamburg. Diverse Meisterkurse erweiterten ihren musikalischen Erfahrungsschatz. Seit 2001 arbeitet sie als Gesangspädagogin am Konsi Bern. Sie tritt an Liederabenden, Oratorien, Musiktheatern, sowie als Partnerin des Show - Duos Wybretten auf. Sie ist Leiterin des taktlOs-Chors, Initiantin der erfolgreichen Bucheggberger Bauernhof-Operetten und Projektleiterin verschiedenster Show-Konzerte.

Image von Anna Spina

Anna Spina

Violastudien in Bern und Basel. Masterclasses bei Jean Sulem, Patrick Jüdt. Neben klassischen Werken umfasst ihr Repertoire unzählige eigens für sie komponierte Werke. Solistische Auftritte Lucerne Festival, Teatro Real Madrid, Alte Oper Frankfurt. Gast bei Collegium Novum Zürich und Contrechamps Genf. CD-Veröffentlichungen bei NEOS. 2009 Anerkennungspreis des Kanton Berns. Anna Spina ist Gastdozentin an verschiedenen Musikhochschulen, u.a. UDK Berlin und führt eine Violaklasse am Konsi Bern.

Image von Justyna Sromicki

Justyna Sromicki

Ab 2002 SMPV-Studiums bei Igor Ozim in Bern und Salzburg. 2004-2010 Lehr- und Konzertdiplom bei Josef Rissin an der ZHdK in Zürich. Meisterkurse bei Igor Ozim und Christian Altenburger in Wien. Preisträgerin des Orpheus Förderpreises sowie des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbes. 2009 Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters. 2010/2011 Orchesterpraktikum beim Basler Sinfonieorchester. Seit 2012 Lehrtätigkeit am Konsi Bern sowie seit 2014 an der Musikschule Konservatorium in Zürich.

Image von Nayan Stalder

Nayan Stalder

Musikstudium mit Hauptfach Hackbrett und Schwerpunkt Volksmusik an der Hochschule Luzern mit Unterricht bei Töbi Tobler, Olga Mishula, Markus Flückiger und Dieter Ammann. Aktuell Studium Master Jazz Performance an der HKB. Intensive Konzerttätigkeit im In- und Ausland mit Projekten aus den Sparten Volksmusik, Jazz, Freie Improvisation, Klassik, Populäre Musik. Aktuelle Projekte: Viertaktmotor, Oktofon, Das Seltene Orchester, Silberen. Unterricht an der MSZB, MKZ und dem Konsi Bern.

Image von Misa Stefanovic

Misa Stefanovic

Geboren 1964 in Belgrad. Nach Grundstudium in Violine in Belgrad zog er 1979 nach Bern und studierte vier Jahre bei Max Rostal. Solistendiplom bei Eva Zurbrügg am Konservatorium Bern. Später vervollständigte er seine Studien in Bern bei Igor Ozim. Er ist Lehrer an der Musikschule Konservatorium Bern seit 1989. Er war mehrere Jahre Mitglied der Camerata Bern und als Konzertmeister im OCN und ESN de Neuchâtel sowie unter anderem im OS Sao Paulo wie auch in verschiedenen anderen Ensembles tätig.

Image von Sabine Stoffer

Sabine Stoffer

Sabine Stoffer ist als Barockgeigerin im In- und Ausland tätig. Sie ist Geigerin des Ensembles Meridiana, spielt in Rachel Podgers Brecon Baroque und ist bei Les Passions de l’Ame als Stimmführerin tätig. Zu ihren Kammermusikgruppen gehören das Duo Libro I mit Alex McCartney (Laute) und Ensemble Otium mit Pierre-Augustin Lay (Barockcello). Sabine organisiert das jährlich stattfindende Festival Kapellenkonzerte. 2011 wurde ihr der Nachwuchsförderpreis «Coup de Coeur» des Kantons Bern verliehen.

Image von Valentina Strucelj

Valentina Strucelj

Klarinetten- und Bassklarinettenstudium in Ljubljana, Graz und Bern. Zahlreiche Meisterkurse, Fortbildungen und Akademien in klassischer, zeitgenössischer und Jazz-Musik. Mehrmalige Preisträgerin als Solistin, Blasorchestermitglied und bei internationalen Wettbewerben. Offen für alle Musikrichtungen konzertiert sie regelmässig als Solistin und mit verschiedenen Ensembles und Sinfonieorchestern auf internationalen Bühnen. Sie unterrichtet an mehreren Musikschulen in der Schweiz.

Image von Peter Stüdeli

Peter Stüdeli

1990 Studium an der Swiss Jazz School Bern bei Joe Haider. 1994 Abschluss mit Berufsschuldiplom. Workshops mit Cedar Walton, Kenny Barron, George Gruntz, Kenny Werner. Seit 1997 Lehrer an der Musikschule Konservatorium Bern für Jazzpiano, Improvisation und elektronische Tasteninstrumente. 2003 Kulturpreis für Musik des Kantons Solothurn mit «Ambass Town Jazz Band».

Image von Taeko Szedlak-Oshima

Taeko Szedlak-Oshima

Ausbildung an Toho Musik Highschool in Tokyo und Musikhochschule in Freiburg i. Br. Konzert- und Solistendiplom bei E. Picht-Axenfeld und T. Hazay. Meisterkurse bei G. Sebök und P. Badura Skoda. Auszeichnung für beste Kammermusikerin beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau, Goldmedaille beim internationalen Klavierwettbewerb Epinal. Mehrere CD Aufnahmen. Auftritte als Solistin und Kammermusikerin. Regelmässige Meisterkurse. Tournee anlässlich 50. Todestag von A. Honegger und mit Praha Camerata.

Image von Anna Szlezakova

Anna Szlezakova

Erster Gitarrenunterricht bei L. und A. Mensik in Tschechien. Studium am Konservatorium in Brno bei V. Blaha. Künstlerdiplom an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Alvaro Pierri und pädagogisches Masterdiplom bei Anders Miolin an der Zürcher Hochschule der Künste. Stipendiatin der Thyll-Dürr-Stiftung und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe in Tschechien, Österreich, Italien, Holland, Liechtenstein, Spanien und der Slowakei. Solo- und Kammermusikkonzerte, Theaterprojekte, Mitglied des Duo Papilio.

Image von Stefan Tarara

Stefan Tarara

Stefan Tarara erzielte insgesamt 27 Mal den 1. Preis bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so den 1. Preis beim „George Enescu“-Wettbewerb 2014 in Bukarest. Er ist Assistent von Zakhar Brons Meisterklasse in Interlaken, solistisch weltweit tätig und seit 2012 Erster Konzertmeister und Solist des Hulencourt Symphony Orchestra (Brüssel). Er veröffentlichte 3 CDs bei ARS Produktion, zwei weitere folgen bei NAXOS. Tarara spielt eine „ex-Kreisler“-Geige der „Golden Period“ von Stradivari.

Image von Dominique Tinguely

Dominique Tinguely

Studien in Blockflöte, sowie historischem Fagott an der Schola Cantorum Basiliensis. Fortbildungs-Master an der Universitat Autònoma Barcelona und Musikmanagement an der Hochschule der Künste Bern. Auftritte als Solistin und Kammermusikerin in ganz Europa an Festivals wie London Lufthansa Festival, King’s Place und Freunde Alter Musik Basel. Mit dem Ensemble Meridiana dreimal 1. Preis an internationalen Wettbewerben (Magdeburg, York, Göttingen). Band Frederick mit Musikern verschiedener Sparten.

Image von Jan Troesch

Jan Troesch

Gitarrenstudium an den Jazzschulen Luzern und Bern bei Roberto Bossard, Christy Doran, Kurt Rosenwinkel und Francis Coletta. Kompositionsstudium in Bern bei Frank Sikora und Klaus König. Auftritte im In- und Ausland mit eigenen Bands (i.Trio, Hounddogs, u.a.) und internationalen Künstlern (Theodosii Spassov, Michael Wertmüller, u.a.). Komponiert für Bands und Konserve und besucht Gesangsunterricht bei Taja Waibel. Jan Trösch unterrichtet E-Gitarre, Band und Songwriting am Konservatorium Bern.

Image von Mathias Trottmann

Mathias Trottmann

Gitarrenstudium bei André Fischer am Konservatorium in Neuenburg. Konzert- u. Lehrdiplom 2008. MAS in Chamber Music bei Lorenzo Micheli, Lugano. Konzerttätigkeit in der Schweiz, Belgien, Spanien, Italien und Frankreich. Meisterkurse bei O. Gighlia, R. Smits, E. Casoli, C. Trepat, S. Grondona u.a. Arrangiertätigkeit von Werken wie El polo, Triana und Almeria von Albéniz, Sonaten von D. Scarlatti und Mozart, Prélude von Messiaen u.a. für Gitarrenduo. Unterrichtstätigkeit seit 2009 am Konsi Bern.

Image von Mahmoud Turkmani

Mahmoud Turkmani

Image von Monika Urbaniak-Lisik

Monika Urbaniak-Lisik

Studium in Lodz (Polen) bei Zenon Ploszaj mit Auszeichnung und Preisen, u.a. am 8. Internationalen Wieniawski-Wettbewerb. Solistendiplom mit Auszeichnung in der Meisterklasse von Igor Ozim in Bern. Assistentin bei beiden Professsoren. Seit 1997 Professorin an der HKB Europaweit Meisterkurse, Gastprofessorin, Expertin, Jurorin. Als Mitglied der Camerata Bern und der Schweizer Solisten weltweit Konzerte und CD-Projekte. Solo-CDs mit Werken von Schweizer und polnischen Komponisten.

Image von Stephan Urwyler

Stephan Urwyler

Abschluss Swiss Jazz School (heute Hochschule der Künste, Bern) mit Prädikat «sehr gut». Tätigkeit als Arrangeur und Komponist für verschiedenste Formationen wie Rock, Pop, Funk, Big Band, Streichquartette oder Werbejingles. Arbeitete mit Musikern verschiedenster Stilrichtungen wie Stefan Eicher, Tinu Heiniger, Peter Reber u.a.(Pop) City West Quartet, Richie Beirach, Regina Litvinova u.a. (Jazz). Konzerte in ganz Europa.

Image von Luise Van Wijnkoop

Luise Van Wijnkoop

Luise van Wijnkoop, die in Basel aufgewachsene Mezzosopranistin, studierte an der Hochschule Luzern bei Prof. Barbara Locher klassischen Gesang und schloss 2017 erfolgreich ihren Master of Arts in Musikpädagogik ab. Nebst ihrer sängerischen Tätigkeit in zumeist kammermusikalischen Formationen erteilt sie nach Weiterbildung im Bereich musikalische Früherziehung an der Musikschule Konservatorium Bern Eltern-Kind-Singen und ist als Singklassenlehrerin Teil des Jeki-Teams.

Image von Fernando Viani

Fernando Viani

Klavierstudien in Argentinien und Deutschland bei Sontraud Speidel, Dinorah Varsi und Dora De Marinis. Diplom, Master und Konzertexamen in Klavier. M.A. in Pädagogik. Konzerte in USA, Südamerika, Europa, Indien und bei wichtigen Festivals. Auftritte als Solist in Kammermusik und Klavierkonzerte mit versch. Orchestern. CD-Aufnahmen: Ginastera Complete Piano and Organ Works bei Naxos. Seit 2012 am Konsi Bern. Seine Schüler erhielten über 200 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Image von Eriko Wakita

Eriko Wakita

Sie tritt regelmäßig als Solistin und Ensemblemusikerin an zahlreichen Festivals auf. Sie unterrichtet am Konsi Bern, an der Musikschule Biel und arbeitet als Korrepetitorin an Hochschule der Künste Bern und an der Schola Cantorum Basiliensis (SCB). Sie wurde in Tokio geboren, studierte Klavier bei S. Sunahara, Cembalo bei M. Suzuki (Geidai) und A. Marcon sowie Improvisation bei R. Lutz, D. Börner (SCB) und erhielt ihr Masterdiplom. Ausserdem erhielt Sie mehrere Preise und Stipendien.

Image von Katharina Weber

Katharina Weber

Klavierstudien in Basel und Bern bei Jürg Wyttenbach, Urs Peter Schneider und Erika Radermacher. Meisterkurse u.a. bei György Kurtág. 1987 Solistenpreis des Schw. Tonkünstlervereins. 2001 Grosser Musikpreis des Kantons Bern. Auftritte sowohl in Soloprogrammen wie auch in Kammermusikkonzerten. Konzerte und Kurse in Freier Improvisation. Radio- und CD-Aufnahmen. Kompositionen von Solowerken bis Chor- und Orchesterstücken. Klavier- und Improvisationsunterricht am Konsi Bern und an der HKB.

Image von Cornelius Wegelin

Cornelius Wegelin

Ausbildung zum Blasorchesterdirigenten an der Hochschule der Künste Bern. Meisterkurse bei Philippe Bach, Douglas Bostock, Baldur Brönimann u.a. Tätig in der Ausbildung von Dirigenten u.a. beim BKMV. Künstlerischer Leiter des Jugendblasorchesters KMB seit 2006 und der Stadtmusik Bern seit 2015.

Image von Matthias Wenger

Matthias Wenger

Studium an der Jazzschule Bern bei Andy Scherrer, Vertiefung in Komposition und Arrangement bei Frank Sikora und Kaspar Ewald. Master in Music Pedagogy an der HKB 2010. Mitglied von Hildegard Lernt Fliegen und Klapparat, Chef d’Orchestre bei Pape Djiby Ba & son Orchestre Afro Suisse, eigene Projekte wie Hello Truffle oder die Soundreihe Naked Audio. Nebst dem Unterrichten tätig als Komponist, Arrangeur, Bandleiter und im Scoring, seit 2013 auch als Aufnahmeleiter, Mischer und Tontechniker.

Image von Joanna Wicherek

Joanna Wicherek

Klavier-, Orgel-, Hammerflügel- und Kammermusikstudien in Warschau, Wien und Freiburg im Breisgau bei Romaniuk, Sanjines, Jankowska, Summereder, Hill. Regelmäßige Arbeit mit den Komponisten Mykietyn, Szymański, Kupczak, Tidrow, Savić, Raickovich. Radio-, CD- und Soundtrack Aufnahmen auf dem Klavier und Cembalo. Mehrere Preisen und Auszeichnungen bei Wettbewerben und Festivals. Konzerte als Solistin und Kammermusikerin in Europa, Afrika und Asien. Klavierunterricht am Konsi Bern seit 2019.

Image von Moritz Winkelmann

Moritz Winkelmann

Image von Daniel Woodtli

Daniel Woodtli

In der Familienkapelle musiziert man sich Abend für Abend durchs Volksliedgut. Obendrein findet Woodtli seine Berufung im Jazz. Er studiert an der HKB und gewinnt am Jazzfestival Montreux einen ersten Preis. Nach vielen Lernjahren in namhaften Big Bands und Ensembles dieses Landes bewegt er sich heute, allen Schubladen entdampft, besonders in den Bereichen von Neuer Musik und Pop. U.a. mit dem zeitgenössischen Volkmusiktrio Jütz oder als Stammmitglied von Patent Ochsner.

Image von Droujelub Yanakiew

Droujelub Yanakiew

Geboren in Sofia, Bulgarien. Wohnt seit 1997 in die Schweiz. Tätig als Dirigent, Geiger, Geigenlehrer, Arrangeur und Komponist. Entwickelt innovative Musikprojekte, kombiniert gerne klassische Musik mit verschiedenen Musikstillarten und Künsten. Ausbildung: Dirigierdiplom an der ZHdK bei Johannes Schlaefli, Solistendiplom als Geiger an der HMT Bern bei Eva Zurbrügg, Konzertreifediplom an der HMT Biel/Bern bei Christine Ragaz.

Image von Karineh Zangocyan

Karineh Zangocyan

Studium der Musikpädagogik (Schulmusik) an der Hochschule für Musik in Wien mit den Hauptfächern Gesang und Klavier. 15 Jahre Musiklehrerin am Gymnasium in Wien. Leitung mehrerer Kinder - und Jugendchöre in der armenischen Gemeinde in Wien. Zurzeit Leitung des Kinderchor Bern West, verschiedener Jeki-Singklassen sowie von drei Erwachsenen-Chören.

Image von Joanna Zdebska

Joanna Zdebska

Klavierstudien an der Musikakademie Krakau und an der Hochschule für Musik Genf bei Miroslaw Herbowski und Gottlieb Wallisch. Internationale Meisterkurse mit renommierten Pianisten: Pascal Devoyon, Markus Schirmer, Guillermo Gonzalez, Paul Badura-Skoda, Philippe Entremont, Avedis Kouyoumdjian und Joaquin Achucarro. Auftritte in Polen, Österreich, Spanien, Dänemark, Niederlanden Slowakei und Schweiz. Zurzeit Studentin an der HKB bei Tomasz Herbut.

Image von Charlotte Zehnder

Charlotte Zehnder

Ausbildung mit Lehr- und Konzertdiplom bei Ulrich Lehmann in Bern und Emanuel Hurwitz in London. Teilnahme an Meisterkursen für Kammermusik in London und Andover; bei Englandaufenthalten immer wieder musikpädagogische Impulse von Elspeth Iliff, London. Spielt und konzertiert regelmässig in festen Kammermusikgruppen und verschiedenen Orchestern.

Image von Muriel Zeiter

Muriel Zeiter

Image von Marcel Zimmermann

Marcel Zimmermann

Violinstudium an der Jazzschule Basel bei Marion Namestnik, Lester Menezes, Hans Feigenwinter, Dani Blanc sowie an der École de Jazz et Musique actuelle, Lausanne bei Pierre Blanchard. Master-Studium Music Pedagogy an der HKB bei Barbara Doll, Dominique Roggen, Philip Henzi, Bruno Späti. Meisterkurse bei Tim Kliphuis, Dominique Pifarély, Didier Lockwood und John Blake Jr. Konzerttätigkeit und Aufnahmen mit div. Bands. Unterrichtet am Konsi Bern seit 2003 Violine, Improvisation und Ensembles.

Image von Daniel Zumofen

Daniel Zumofen

Saxophonstudium an der Musikhochschule Luzern (Marcus Weiss), und am Royal College of Music in London (Kyle Horch). Meisterkurse u.a. bei Arno Bornkamp, Jean-Yves Fourmeau und Jean-Marie Londeix. 1999 Preisträger an den Orpheus Chambers Music Competition’s. Auftritte sowohl als Klassik- wie auch als Jazz-Saxophonist (klapparat). Saxophon-Zuzüger des Berner Symphonieorchesters. Diverse Kompositionen, Arrangements und CD-Aufnahmen.